Ruderverein Dorsten

Willkommen
Aktuell 10.04.19
Termine 11.04.19
Km-Liste -4 Tage
Presse -4 Tage


Über's Rudern... →
Junioren →
Rudersport →
Fußball → 23.01.19
Frauenturnen
Der Verein →
Internes → 07.02.19


Berichte:
Regatten
Wanderrudern
Sportliches
Sonstiges


Links
Email
Impressum
Druckansicht

Ruderverein Dorsten - Elbewanderfahrt Schmilka - Torgau - Magdeburg

25. Mai - 1. Juni 2014 - Fahrtenbericht von Beke Hess
Ausschreibung, Fahrtroute - Vorbereitung und Anreise - Montag: Schmilka - Pirna - Dienstag: Pirna - Meißen - Mittwoch: Landgang in Meißen und Torgau - Donnerstag: Torgau - Wittenberg - Freitag: Wittenberg - Aken - Sonnabend: Aken - Magdeburg - Schlussworte - Gesamtansicht

← vorherige Seite - nächste Seite →

Mittwoch: Landgang in Meißen und Torgau

Der Morgen des 28.5. erwartete uns grau verhangen mit Regen. Entsprechend ausstaffiert versorgten wir die Boote, um diese zu verladen. Der "Landdienst" brachte sie zum Torgauer Ruderverein.


Am nächsten Morgen...

...bereiten wir uns nach
dem Frühstück...

...aufs Verladen der Boote vor

Der Rest begab sich nach Meißen zwecks Erkundung der Stadt und ihrer Angebote. Die meisten von uns landeten wohl im Museum der Porzellanmanufaktur. Ich für meinen Teil kann jedenfalls sagen, dass ich seitdem von Meißener Teetassen träume und mich jetzt ärgere, dass ich in dem Moment zu geizig war, mir welche im Museum zu kaufen. Jetzt muss ich erst einmal weiter träumen.


Im Foyer der Porzellanmanufaktur

Kleine und große Schätze...

...kann man hier bestaunen

Sehr viel mehr Fotos...

...sind auf der Foto-DVD...

...zur Fahrt zu finden.

Es regnete fast die ganze Zeit. Und da ich Meißen schon etwas kannte, habe ich mir im Museum viel Zeit gelassen, um dann kurz nach Drei wie verabredet beim Bahnhof zur Weiterfahrt nach Torgau einzutreffen. Dank unserer "Streichelhandys" hatten wir die passende Zugverbindung gefunden und konnten uns mehr oder weniger (für einige sorgt Bahnfahren immer wieder für unerwartete Adrenalinausschüttungen) entspannt auf den Weg machen.


"Kampf" mit dem Ticket-Automaten

Nach dem Bootstransport...

...erkundet der "echte" Landdienst...

...das regnerische Torgau

Schloss Hartenfels mit...

...Bärengehege im Burggraben

Wappen über dem Torbogen

Die schöne Marienkirche...

...ist innen sehr hell

hübsche Häuser und Gärten

In der Nähe des Elbufers...

...treffen wir einen "Fußgänger"

Im baulich verschachtelten Hotel Goldener Anker am Torgauer Markt warteten riesige Zweibettzimmer. Am Abend war ein Tisch für uns reserviert, wo die Teilnehmer der zweiten Fahrtenhälfte zu uns stießen und die der Ersten ihren letzten Abend mit uns verbrachten. An langer Tafel nahmen wir regionale und gutbürgerliche Speisen zu uns, ebenso unter anderem wieder regionale Weine.

← vorherige Seite - nächste Seite →