Ruderverein Dorsten

Willkommen
Aktuell -8 Tage
Termine 02.03.24
Km-Liste 18.02.24
Presse 01.04.23


Über's Rudern... →
Rudersport →
Fußball → 07.03.20
Frauenturnen
Der Verein →
Internes → 07.02.19
Junioren →


Berichte:
Regatten
Wanderrudern
Sportliches
Sonstiges


Links
Email
Impressum
Druckansicht

Wanderfahrt von Düsseldorf nach Dorsten

17. - 18. Juni 2023 - Bericht von Nina & Uta
Die Idee - Ein Tag auf dem Rhein... - ...und ein Tag auf dem Wesel-Datteln-Kanal - Gesamtansicht

nächste Seite →

Die Idee

Alle sagten: "Das geht nicht!" Dann kam einer, der wusste das nicht und hat´s gemacht!

/report/230617_wf_duesseldorf/drv1880_rvd.jpg

Seit einigen Jahren ist Christoph nicht nur Mitglied im Ruderverein Dorsten (kurz RVD), sondern ebenfalls im Düsseldorfer Ruderverein 1880 (kurz DRV) – man beachte die Position des Ds, das hier den feinen Unterschied anzeigt! Und während der DRV am Rhein-Kilometer 738 beheimatet ist, sind die Dorstener am Wesel-Datteln-Kanal Kilometer 25 Zuhause. Normalerweise fährt Christoph die Strecke zwischen seinen RVs mit dem Auto – aber: Warum nicht mal mit dem Ruderboot? Mutig `was Neues machen! Schnell waren Mitglieder beider Vereine bereit, das Experiment mit ihm zu wagen und die Jungfern-Wanderfahrt mit zu rudern.


Begrüßung durch den Fahrtenleiter

Die Mannschaften vor
dem Start in Düsseldorf

Der Kanal zweigt bei Kilometer 813,24 vom Rhein ab, also 75,24 Kilometern auf dem Rhein und 25 Kilometer auf dem Kanal – eine ideale Distanz für eine 2-tägige Wanderfahrt am Wochenende, deren Herausforderung nur bedingt in der Anzahl der zu rudernden Kilometer, sondern eher in der Tatsache liegt, dass auf den 25 Kanal-Kilometern an zwei Schleusen die Boote umgetragen werden müssen und dass es dort keine für Ruderboote geeigneten Stege gibt! Freundliche Briefe und beharrliche Anrufe nach der Besichtigung der Strecke und der Schleusen im Februar brachten das Wasserstraßen- und Schiffsfahrtsamt nicht dazu, uns zu schleusen und so blieb der Wille, das Unmögliche möglich zu machen!

Bei strahlendem Sonnenschein ging es am 17. Juni in aller Frühe für ein Dutzend aus Dorsten mit dem Vereinsbus Richtung Landeshauptstadt, wo elf (Anmerkung: keine Fußballer und keine Kölner) warteten, um gemeinsam in gemischter Mannschaftsbesetzung unter Düsseldorfer Flagge mit Ruderbooten des DRV nach Dorsten zu rudern. Neuwasser für fast alle, entweder auf dem Rhein oder auf dem Kanal, fast 30 Grad, die Stimmung stand wie die Sonne am blauen Himmel.

/report/230617_wf_duesseldorf/startbild_mit_rheinblick.jpg
Rheinblick in Düsseldorf

nächste Seite →