Ruderverein Dorsten

Willkommen
Aktuell -6 Tage
Termine -8 Tage
Km-Liste 25.11.18
Presse -6 Tage


Über's Rudern... →
Junioren →
Rudersport →
Fußball → 03.12.18
Frauenturnen
Der Verein →
Internes → 20.04.18


Berichte:
Regatten
Wanderrudern
Sportliches
Sonstiges


Links
Email
Impressum
Druckansicht

Ruderverein Dorsten e.V.


Dorstener siegen in Gent und Bremen - 09.05.2017

Auf gleich zwei Regatten waren die Ruderer vom RV Dorsten am vergangenen Wochenende vertreten. Bei der 110. Großen Bremer Ruderregatta war Lukas Müller am Start. Zwar hat der 23-jährige Student der TU Dortmund den Leistungssport zu Beginn des Jahres an den Nagel gehängt, doch ein Leben so ganz ohne den Rudersport kann sich der Juniorenweltmeister von 2011 nicht vorstellen. Zusammen mit Felix Krane (RTHC Bayer Leverkusen) startete Müller im Zweier ohne Steuermann und gewann hier sowohl am Samstag, als auch am Sonntag.

/php/../jpg/2017/20170507_bremen_img_0044.jpg
Lukas im Zweier...

Traditionell im Rahmen der Großen Bremer Ruderregatta wird am Sonntag im Männerachter um den Ehrenpreis des Bremer Senats gerudert. Hier siegte Lukas Müller in einer Renngemeinschaft mit Ruderern aus Leverkusen, Siegburg, Witten, Duisburg und Köln vor den Booten aus Düsseldorf, Essen, Oldenburg und Bremen.

/php/../jpg/2017/20170507_bremen_img_0045.jpg
...und im Kreis des Männerachters in Bremen

"Ich finde es toll, wie Lukas sich durch seine Kontakte im Rudersport immer wieder zu Regatten verabredet. Letztes Jahr der Sieg bei der Royal Henley Regatta und auch dieses Jahr wird er sicherlich noch das eine oder andere Rennen für den Ruderverein Dorsten fahren. Es gibt noch schöne Dinge zu gewinnen", kommentiert RVD Trainer Sebastian Schmelzer das Geschehen in Bremen.


Die Junioren waren indessen bei der Internationalen Regatta in Gent am Start. Abseits vom deutschen Regattatrubel sollten neue Renngemeinschaften für den weiteren Saisonverlauf auf der Zielgeraden zu den Deutschen Jugendmeisterschaften, die Ende Juni in München stattfinden, getestet werden.

Den Anfang machte der Leichtgewichts Doppelvierer der A-Junioren. Auf der 2.000 m langen Watersportbaan im Herzen der flämischen Metropole siegte das Boot mit Hendrik Winkel, Lennart Kötters, Jannick Neumann (Datteln) und Julian Risse (Marl) vor Booten aus Irland, Belgien und den Niederlanden.

Weitere Siege gab es für Julius Gülker und Aaron Kiersch mit Mats Flottmann (Herdecke) und Nils Kersting (Dortmund) im Vierer ohne Steuermann der A-Junioren. Neun Boote hatten für das Rennen um die internationale flämische Meisterschaft gemeldet. Leider reichte der Ruhrgebietskombination der Sieg in ihrem Lauf nicht aus, da im zweiten Lauf gleich drei Boote schneller waren und dem deutschen Boot die begehrten Podestplätze wegschnappten.

Ebenfalls erfolgreich waren Hendrik Winkel mit Julian Risse (Marl) und Lennart Kötters mit Tim Gerling im Junioren Doppelzweier. Beide Boote gewannen am Samstag souverän ihre Läufe.

Während samstags frühlingshafte 21 Grad und Sonnenschein die rund 1700 Ruderer aus Belgien, den Niederlanden, Deutschland, Frankreich, Zypern, England und Irland verwöhnten, wurde es am Sonntag kalt und stürmisch. Einen Sieg gab es für Hendrik Winkel im A-Junioren Einer, sowie starke zweite Plätze für Tim Gerling, ebenfalls im A-Junioren Einer, und zum Abschluss für den A-Junioren Vierer der Renngemeinschaft Dorsten/Dortmund/Herdecke mit Aaron Kiersch und Julius Gülker.

"Die Regatta in Gent war ein erster Test für die beiden anstehenden Regatten in Köln und Hamburg. Da treffen wir auf die nationale Konkurrenz und werden sehen, was die Erfolge in Gent wert waren. Insgesamt bin ich zufrieden, sehe aber noch einiges an Arbeit vor uns liegen", resümiert RVD Trainer Sebastian Schmelzer das Wochenende.

Am kommenden Wochenende geht die Regattasaison für Dorstens Ruderer weiter. Während sich die internationale Ruderelite mit vierfacher Dorstener Beteiligung bei der Hügelregatta in Essen trifft, starten Dorstens Nachwuchsruderer bei der Regatta in Waltrop.