Ruderverein Dorsten

Willkommen
Aktuell -9 Tage
Termine 07.12.18
Km-Liste 25.11.18
Presse -9 Tage


Über's Rudern... →
Junioren →
Rudersport →
Fußball → 03.12.18
Frauenturnen
Der Verein →
Internes → 20.04.18


Berichte:
Regatten
Wanderrudern
Sportliches
Sonstiges


Links
Email
Impressum
Druckansicht

Ruderverein Dorsten e.V.


Ratzeburg / Hamburg: gelungene Generalproben für Dorstener Ruderer - 13.06.2016

Bevor es bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften, die vom 23. bis 26.06.2016 in Hamburg stattfinden, um Medaillen und WM-Nominierungen geht, stand für Dorstens Ruderer bei den internationalen Regatten in Ratzeburg und Hamburg die Generalprobe an.

Bei der internationalen Regatta in Ratzeburg traten am ersten Juniwochenende 530 Teilnehmer aus 9 Ländern gegeneinander an. Wie auch in den letzten Jahren nutzt der Deutsche Ruderverband die Regatta in Ratzeburg als Qualifikationsregatta für die U23 Nationalmannschaft, die im August bei den Weltmeisterschaften in Rotterdam an den Start gehen soll.

Beste Chancen hat hier Christopher Reinhardt, der seinen Platz im U23 Achter des Deutschen Ruderverbandes sicher haben sollte. An beiden Tagen ließ der deutsche Achter die internationale Nachwuchs-Konkurrenz aus Polen und Frankreich zweimal hinter sich. Und das, obwohl die Crew am Sonntag krankheitsbedingt den Bugmann ersetzen musste, für den Lukas Müller einsprang. Der Achter fuhr auch mit ihm wieder einen Start-Ziel-Sieg ein. Die anderen deutschen Boote waren auf den ersten 1.000 Metern knapp dahinter, mussten dann aber abreißen lassen und kamen hinter den U23-Achtern aus Frankreich und Polen ins Ziel.

Ebenfalls um ein Ticket zur U23 WM kämpft Benedikt Müller. Zusammen mit seinem Trainingspartner Daniel Tkaczick aus Düsseldorf wurde Müller in zwei Viererkombinationen getestet und konnte am Sonntag mit den Ruderern aus Düsseldorf und Oberhausen das Rennen siegreich beenden. Welche Kombination letztendlich bei den in zwei Wochen in Hamburg stattfindenden Jahrgangsmeisterschaften rudert, ist noch unklar. Fakt ist: Wird Müller im Vierer mit Steuermann Deutscher U23 Meister, startet er bei dem WM in dieser Bootsklasse. Andernfalls wird er wohl als Ersatzmann für die WM in Rotterdam nominiert.

Ebenfalls am ersten Juniwochenende fand in Hamburg die internationale Juniorenregatta statt, der Generalprobe für Dorstens Nachwuchsruderer. Weiterhin auf Erfolgskurs waren auch an diesem Wochenende Hendrik Winkel und Lennart Kötters. Erneut bewiesen sie im Leichtgewichts Doppelzweier der B-Junioren, dass sie zu den schnellsten deutschen Booten gehören. Samstag gewann die beiden Altendorfer souverän ihr Rennen und qualifizierten sich für den ersten gesetzten Lauf am Sonntag. Hier startete Hendrik Winkel zusammen mit Julian Risse (RC Marl). Das von einigen Trainern favorisierte Duo unterstrich die Erwartungen und siegte ebenfalls vor den Booten aus Essen und Münster.

/php/../jpg/2016/20160605_hamburg_hendrik_lennart.jpg
Hendrik Winkel und Lennart Kötters am Steg

Nicht ganz optimal lief es für den "leichten" B-Junioren Doppelvierer. Nach bisher überzeugenden Auftritten in der Saison musste krankheitsbedingt umgesetzt werden. Samstags belegte die Crew mit Hendrik Winkel, Lennart Kötters, Julian Risse, Tim Gerling und Marina Plänker den zweiten Platz und qualifizierte sich ebenfalls für den ersten gesetzten Lauf am Sonntag. Zusammen mit Miguel Gaspar (Herdecke), der Tim Gerling ersetzte, belegte das Boot den sechsten Platz.

Immer besser in Fahrt kommt Aaron Kiersch, der zusammen mit Vincent Schmidt (Herdecke) im Zweier ohne Steuermann bei den Junioren A an den Start geht. Nachdem ein technisches Problem den Sieg am Samstag verhinderte, reichte es am Sonntag endlich für den ersten Sieg über die 2000 m lange Strecke auf dem Wasserpark Dove Elbe vor den Toren Hamburgs. "Wir wissen das Ergebnis einzuschätzen, denn die besten Zweier waren in den Vierern und Achtern unterwegs. Dennoch ist der Sieg ein Achtungserfolg, der die Jungs für die gute Arbeit der letzten Wochen belohnt. Unser Fokus liegt auf 2017", resümierte Trainer Sebastian Schmelzer die Leistungen der beiden Nachwuchshoffnungen.

/php/../jpg/2016/20160605_hamburg_aaron_vincent.jpg
Aaron Kiersch und Vincent Schmidt

Ebenfalls immer besser in Fahrt kommt Julius Gülker im B-Junioren Vierer mit Steuermann. Zusammen mit Ruderern aus Dortmund reichte es in Hamburg zwar nicht zu Siegen, dennoch stimmen die Platzierungen mit Blick auf die Deutschen Jugendmeisterschaften optimistisch. "Die Mannschaft kommt immer besser zusammen und investiert viel Zeit ins Training. Es könnte am Ende eine Überraschung geben" so RVD Trainer "Ötte" Wyrwoll.

In gut zwei Wochen geht es auf dem Wasserpark Dove Elbe dann bei den Deutschen Meisterschaften der U17, U19 und U23 um Medaillen und um die endgültigen Tickets für die U23 Weltmeisterschaften in Rotterdam.