Ruderverein Dorsten

Willkommen
Aktuell -7 Tage
Termine 14.02.18
Km-Liste vorgestern
Presse 15.05.18


Über's Rudern... →
Junioren →
Rudersport →
Fußball → vorgestern
Frauenturnen
Der Verein →
Internes → 20.04.18


Berichte:
Regatten
Wanderrudern
Sportliches
Sonstiges


Links
Email
Impressum
Druckansicht

Ruderverein Dorsten

39. Aaseeregatta in Münster - 25./26. April 2009

Mit guten Ergebnissen kehrten die Junioren des Ruderverein Dorsten von der Aaseeregatta am Wochenende zurück. Als erster musste am Samstag bei den A-Junioren (17 und 18 Jahre) Tim Knifka, der in dieser Saison noch keinen Platz in einem Großboot erreicht hat, im Einer auf die an diesem Tag mit Schiebewind ausgestatte 2000-Meter-Distanz. Nach 750 Metern noch in Führung liegend musste er sich am Ende mit dem zweiten Platz hinter dem Skuller aus Lehrte - aber noch vor den Einern aus Hamburg und Witten - zufrieden geben. Sein zweites Einerrennen am Nachmittag konnte er klar gewinnen, allerdings war er hier in der dritten Leistungsklasse gestartet. Am Sonntag wurde Tim - diesmal bei Windstille - wiederum Zweiter hinter dem Boot aus Lehrte und vor den Booten aus Witten und Bramsche.




Lukas Müller, der sich in diesem Jahr bei den B-Junioren (15 und 16 Jahre) einen Platz im Großboot des Stützpunktes Dortmund gesichert hat, fuhr im Vierer mit Steuermann auf „Schlag“ sitzend ein souveränes Rennen über die 1500-Meter-Distanz und wurde mit einer Länge Vorsprung erster vor den Booten aus Team Nordwest, Bochum und Mülheim. Auch im Achter auf „Schlag“ sitzend wurde aufgrund von einem verpatzten Start ein guter zweiter Platz hinter dem Achter vom Team Nordwest und vor den Booten aus Frankfurt, Hannover und Münster erreicht. Am Sonntag wurde die gute Form vom Vortag noch einmal bestätigt und man konnte wieder im Vierer mit Steuermann und auch im Achter gegen namhafte Gegner gewinnen und sich den ersten Platz sichern.



Charlotte Reinhardt, die krankheitsbedingt am Samstag nur Kraft für ein Rennen hatte, saß bei den Juniorinnen B im Doppelvierer mit Steuerfrau im Mittelboot und konnte sich mit einem guten zweiten Platz hinter dem starken Vierer aus Essen und vor den Booten aus Kassel, Hamburg und Dortmund sichern. Am Sonntagmorgen konnte Charlotte dann mit ihrer Zweierpartnerin aus Waltrop, Sophia Wüllner, ihren Juniorinnen B Doppelzweier vor den Booten aus Essen, Kassel und Frankfurt knapp gewinnen. Am Nachmittag ging sie dann noch einmal im Doppelvierer mit Steuermann mit ihren Teamkolleginnen aus Krefeld, Waltrop und Uerdingen an den Start. Hier muss wohl der Turbo eingeschaltet gewesen sein, denn sie gewannen nicht nur ihre Abteilung mit fünf Booten souverän sondern fuhren auch von insgesamt siebzehn gestarteten Doppelvierern die Bestzeit.



Auch Jason Osborne der in diesem Jahr für den RV Marl bei den „leichten“ B-Junioren startet, konnte an beiden Tagen sowohl im Einer, Doppelzweier und Doppelvierer erste Plätze einfahren.

Die Ergebnisse spiegeln das lange und harte Wintertraining und das intensive Trainingslager in den Osterferien wieder. Ob die gute Frühform bestätigt werden kann, zeigt sich dann in 14 Tagen auf der nächsten DRV-Regatta in Bremen.

Uli Wyrwoll

alle Ergebnisse auf den Seiten des Münsteraner Regatta Verein

Bericht bei sportindorsten.de - Pressebericht