Ruderverein Dorsten

Willkommen
Aktuell -6 Tage
Termine 31.01.22
Km-Liste 07.09.22
Presse 12.12.21


Über's Rudern... →
Junioren →
Rudersport →
Fußball → 07.03.20
Frauenturnen
Der Verein →
Internes → 07.02.19


Berichte:
Regatten
Wanderrudern
Sportliches
Sonstiges


Links
Email
Impressum
Druckansicht

Pfingst-Wanderfahrt 2022 nach Barßel (Friesland)

1. - 7. Juni 2022 - Bericht von Hartmut Thordsen
Anreise nach Barßel - Fahrt nach Leer - Leer, zweiter Tag - Papenburg - „Schlickrutschen“ an Pfingsten - Greetsiel - Soeste - Gesamtansicht

nächste Seite →

Anreise nach Barßel

Ja, ich darf den Fahrtenbericht [ ursprünglich für den "Tegelorter" - die Vereinszeitung meines Heimatvereins Ruder-Club Tegelort in Berlin ] schreiben, ich lief nicht schnell genug weg und merke, ein wenig aus der Übung zu sein - aber so war das auch mit unserer Ruderei in diesem Jahr in Dorsten und so freuten meine Sabine und ich uns auf eine lockere Tour im Kreis der Familie (Sabine, Heinz, Anke) mit ein wenig Rudern und Radfahren. Dazu gesellten sich noch die Tegelorter Andrea, Nadine, Jeanine und Thomas sowie Ingrid aus Hannover.

Ok, das mit dem Radfahren war nur in der Art geplant, dass zwei von uns zehn Teilnehmern die Ruderer auf Land per Rad begleiten sollten - dafür standen zwei aus Berlin mitgeführte E-Bikes zur Verfügung. Aber auch Ingrid aus Hannover hatte ihres dabei und wir unsere „Bio-Bikes“, neudeutsch für „ohne Motor“.

Pünktlich zur Kaffeestunde trudelten wir Mittwoch nachmittags im Barßeler Ruderverein ein. Wir wurden von einigen Kameraden dort auf das Herzlichste mit einer Kuchentafel empfangen, die uns in die leckere Pflicht nahm, wenigstens etwas davon wieder an den folgenden Tagen im Boot abzuarbeiten.

Die Zimmerbelegung im Hotel war spaßig. Es schien dem Hotelier zu gefallen, nacheinander mehreren von uns den Schlüssel zu Zimmer 8 in die Hand zu drücken. Beim Versuch, die Tür vergeblich zu öffnen, wurde schließlich von innen geöffnet und ein leicht verärgerter älterer Herr war sich ebenso sicher, im richtigen Zimmer zu wohnen. Vermutlich war er in jungen Jahren dort eingezogen und das war gar keine 8, das Symbol sollte eigentlich auf der Seite liegen und das Tor zur Unendlichkeit markieren, kam mir doch die Textzeile von „Hotel California“ (Eagles) in den Sinn: „You can check-out any time you like - but you can never leave!“. Wir bekamen danach jeweils andere Zimmer zugewiesen - nochmal Schwein gehabt 😂

Lediglich die Abendstunden beim örtlichen Italiener hätten besser ausfallen können. Er zählte ohne Frage nicht zu den Besseren seiner Zunft, aber wir wurden immerhin satt.

nächste Seite →