Ruderverein Dorsten

Willkommen
Aktuell -9 Tage
Termine 07.12.18
Km-Liste 25.11.18
Presse -9 Tage


Über's Rudern... →
Junioren →
Rudersport →
Fußball → 03.12.18
Frauenturnen
Der Verein →
Internes → 20.04.18


Berichte:
Regatten
Wanderrudern
Sportliches
Sonstiges


Links
Email
Impressum
Druckansicht

Ruderverein Dorsten e.V.


35. Krefelder Ruder-Regatta - 27.09.2016

Wie in jedem Herbst bilden den Auftakt der ersten DRV-Herbstregatta die A-Junioren, um in einer Rangliste den besten Einerfahrer zu ermitteln und in den Herbstferien das begehrte Trainingslager beim Landesttrainer zu erreichen. So traf man sich am 17./18.09. zur 35. Krefelder Ruder-Regatta auf dem Elfrather See.

Auf die 1000-Meter-Distanz gingen für den Ruderverein Dorsten Hendrik Winkel, Aaron Kiersch, Julius Gülker, Tim Gerling und Lennart Kötters. Da bei diesem Rennen nicht zwischen leicht und schwer differenziert wird, mussten die leichten Dorstener bei den "schweren Brocken" mitfahren. Hendrik Winkel, der den Einer in Dorsten am schnellsten bewegt, wurde im 60-Teilnehmer-Feld in seinem Lauf Zweiter und war somit im B-Finale am Start. Platz drei und damit auch schnellster "Leichter" in NRW war das Ergebnis, da dürfte einer Einladung vom Landestrainer in den Herbstferien nichts mehr im Wege stehen. Alle anderen belegten vierte und fünfte Plätze im Vorlauf und kamen so nicht unter die schnellsten achtzehn Skuller.

Am Sonntag wurden Vierer-und Zweierkombinationen ausprobiert, um für die in vierzehn Tagen stattfindenden Landesmeisterschaften die beste Bootsklasse zu finden. Bei den A-Junioren fuhren Aaron Kiersch und Julius Gülker jeweils im Zweier ohne Steuermann und im Doppelzweier. Man wurde hier jeweils Zweiter im vollen Sechs-Boote-Feld.

Marina Plänker die in der laufenden Saison nur als Steuerfrau tätig war, überraschte das Trainerteam mit "Seb" Schmelzer und "Ötte" Wyrwoll im Einer. Drei mal im A-Juniorinnen-Einer am Start und zweimal am Siegersteg zeigte sie einmal mehr, dass sich regelmäßiges Training auszahlt.

/php/../jpg/2016/20160917_krefeld_1.jpg
Marina Plänker im Einer am Siegersteg

Die leichten B-Junioren fuhren mit Hendrik Winkel, Lennart Kötters, Tim Gerling und Leon Jakiel im leichten Doppelvierer gegen den Essener Regattaverein ein sehr beherztes Rennen und wurden knapp Zweite. Da leider auf Landesmeisterschaften kein leichter B-Junioren-Vierer ausgefahren wird, ging man nochmal im leichten Doppelzweier auf die 1000-Meter auf den am Sonntag sehr welligen Elfrather See. In gewohnter Manier zeigten Hendrik Winkel und Lennart Kötters wo es lang geht und siegten souverän vor allen anderen Zweiern. Ob sie ihren Landesmeistertitel vom vergangenen Jahr in vierzehn Tagen wiederholen können bleibt abzuwarten. Ebenfalls fuhren im anderen Rennen noch Leon Jakiel mit Tim Gerling die immerhin einen dritten Rang belegten.

/php/../jpg/2016/20160918_krefeld_2.jpg
Hendrik Winkel (Schlagmann) und Lennart Kötters (Bugmann)

Noch bleiben 14 Tage Wasserarbeit für alle Leistungsruderer, um dann den Otto-Maigler-See in Köln unsicher zu machen...

Uli Wyrwoll

Alle Ergebnisse unter rvn-rudern.de

PS: Die Krefelder Herbstregatta heißt in Fachkreisen "Reibekuchenregatta", weil es einmal mehr mittags die besten Reibekuchen in NRW gibt, bei dem traditionell der gesamte Regattaverein Niederrhein (insgesamt sieben Rudervereine) an zwei Tagen eine top organisierte DRV-Regatta auf die Beine stellt.