Ruderverein Dorsten - Rulida Bochum

Langstreckenregatta um das Grüne Band der Ruhr
11. September 2005

Die Sonne wollte sich am Regattatag zwar nicht zeigen, aber das sonnige Ruderergemüt lässt sich nicht davon abhalten auch bei trübem Wetter für tolle Stimmung zu sorgen. Am Sonntagmorgen trafen wir uns (Aktive, Helfer und Schlachtenbummler) um 8.00 Uhr am Ruderhaus um gemeinsam zur Rudergesellschaft Linden-Dahlhausen zu fahren. Nachdem die "Wien" endlich auf unserem klapprigen Hänger verzurrt war und seine Reifen nach reichlich Fußpumparbeit endlich den richtigen Druck hatten, machten wir uns auf den Weg.

050911_01.jpg

Der RV Dorsten beteiligte sich mit 4 Mannschaften an der diesjährigen Veranstaltung der "RULIDA":

Im Gig 4x+ MA 50 starteten unsere Erfahrensten, Heiner Streppelhoff, Rudi Auth, Dirk Sell, Dieter Korb. Steuermann bei den "Oldies" war unser "Youngster" Jason.

Der Gig 4x+ MA 40 trat in folgender Besetzung an: Wolfgang Czopka, Ulli Wyrwoll, Mark Osborne, Hartmut Wollert und Tim Knifka, der hier als Steuermann debütierte.

Im Junioren Gig 4x+ u 18 forderte folgende Crew die Gegner heraus: Timo Piontek, Stefan Wuwer, der kurzfristig einsprang, Sven Knifka, Patrik Piontek mit Stm. Tim Knifka.

050911_02.jpg

Besonders erfreulich war, dass wir endlich auch mal einen Gig 4x+ bei den Frauen melden konnten, der in folgender Besetzung antrat: Anke Redding, Sabina Piontek, Klaudia Ott, Sabine Thordsen und Stm. Erik Thordsen. Marion Wollert, die für diesen Vierer eigentlich vorgesehen war, konnte verletzungsbedingt leider nicht antreten. Somit mussten wir dann leider auch den gemischten Doppelvierer mangels Personal streichen.

050911_03.jpg

Während die Junioren 5 km absolvieren mussten, traten die anderen Teams über 10 km an. Unsere "Oldies" gewannen ihr Rennen souverän in der Zeit von 37:28 min und kassierten dafür die volle Punktzahl für die Mannschaftswertung.

050911_04.jpg

Die "Mädels" erreichten den 3. Platz in ihrem Rennen und steuerten einen Punkt für die Mannschaftswertung bei.

050911_06.jpg

Die Junioren kämpften wacker und landeten auf dem 7. Rang.

050911_07.jpg

Das Männer-Team MA 40 landete zwar etwas abgeschlagen auf dem 6. (letzten) Platz war sich aber darüber einig, dass man "klasse" gerudert hat und während des Rennens recht kommunikativ war.

050911_05.jpg

Bei der abschließenden Siegerehrung konnten wir dann wenigstens einen Pokal nach Dorsten entführen.

050911_09.jpg

Ein besonderer Dank geht an Michael Knifka, der nicht nur seine eigenen Jungs anfeuerte, sondern auch als Betreuer, Helfer, Schlachtenbummler und "Mädchen für alles" wertvolle Dienste leistete. Dank auch an Norbert der eifrig fotografierte.

050911_08.jpg

Das Fazit dieser Regatta ist, dass es allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat. Toll, dass wir endlich einen Frauen-Vierer dabei hatten und dass auch wieder Jugendliche Rennen fahren. Schließlich sei noch erwähnt, dass die RR ETUF Essen die Mannschaftswertung mit 12 Punkten gewonnen hat und damit das "Grüne Band der Ruhr" mit nach Hause nehmen durfte und wir mit 4 Punkten gemeinsam mit drei weiteren Clubs die viertbeste Punktzahl erreichten und lange nicht den letzten Platz belegten.

Hartmut Wollert