Ruderverein Dorsten

Willkommen
Aktuell -4 Tage
Termine -5 Tage
Km-Liste vorgestern
Presse 29.12.17


Über's Rudern... →
Junioren →
Rudersport →
Fußball → 07.11.17
Frauenturnen
Der Verein →
Internes →


Berichte:
Regatten
Wanderrudern
Sportliches
Sonstiges


Links
Email
Impressum
Druckansicht

Ruderverein Dorsten - Wanderfahrt auf Hase und Ems

20. bis 24. Mai 2009 - Fahrtenbericht von Rita Bühler
Ausschreibung, Fahrtroute - Mittwoch: Anreise - Donnerstag: Löningen - Haselünne - Freitag: Haselünne - Meppen - Sonnabend: Meppen - Dörpen - Sonntag: Papenburg, Meyer-Werft - Gesamtansicht

← vorherige Seite - nächste Seite →

Mittwoch: Anreise

19 Teilnehmer: Rudi Auth, Wolfgang Czopka, Martin Dittrich (VL), Michael Hechler, Peter Mai, Klaudia Ott, Heiner Streppelhoff, Hartmut Thordsen, Sabine Thordsen, Manfred Tigges (alle Ruderverein Dorsten), Gesine und Rolf Austermann (Papenburg), Rita Bühler (Frauenruderclub am Wannsee, Berlin), Ingrid Kramer (Köln), Rudi Neumann (Stuttgart), Friederike von Wiser, Susanne Stränger und Armin Rahmann (Kettwiger Rudergesellschaft), Jochen Zarnkow (RV Nürnberg)

- Ausschreibung, Fahrtroute -


Wochen vor der Fahrt:

Wir wässern die trockenen...

...und somit etwas lecken
Holz-Gigboote

Himmlische Wanderfahrt

Alle Jahre wieder zu Himmelfahrt
startet "Martins himmlische Wanderfahrt"!
Dieses Jahr war das Emsland dran.
Mit 19 Mann reisten wir Mittwoch an
nach Haselünne, wo alles begann.

Um 17 Uhr traf ich am Mittwoch dort ein
um mich am Wiedersehn mit Euch Dorstenern zu freun,
aber auch aus anderen deutschen Gebieten
kamen die Sportsfreunde "angeritten".


Der mit Booten beladene Hänger...

...und der reisebereite Bus

Wir sind in Haselünne angekommen.

Im Ferienhof Dröge nahmen wir sowohl Quartier
als auch ein erstes Bier.
Der nächste Punkt war der Bootstransport,
auch der gehört zum Rudersport,
zu unsrer geplanten Einsatzstelle,
die Hase aufwärts Richtung Quelle,
um dort alle Boote zusammenzusetzen
und Donnerstag früh uns hineinzusetzen.
Doch eines schien uns kaum zu glauben:
es fehlten sämtliche Stemmbrettschrauben!
Martin, einem Zusammenbruch nah,
schon das Ende vor'm Anfang der Wanderfahrt sah.
Mittwoch Abend war's und schon halb acht:
alle Baumärkte zu, na denn gute Nacht!


Mit den Booten in Löningen

Die Boote ins Gras gelegt...

...montieren wir Ausleger und
Stemmbretter.

Huch! Wo sind die Schrauben?

Doch dann hatten wir mehr Glück als Verstand:
radelnderweise zufällig sich fand
Herr Karnbrock, der örtliche Schraubenhändler,
machte den Laden nochmal für uns auf
und so gelang der Ersatzteilkauf.


Blick auf die abendliche Hase

Nach beendeter Arbeit fand sich sodann
ein italienisches Restaurant,
wo wir den ersten Abend begossen
und das herrliche Essen genossen.


Die Mannschaft nach getaner Arbeit

Und nun auf zum Essen...

...im beschaulichen Löningen

← vorherige Seite - nächste Seite →